Dokumentationsstätte Regierungsbunker

(1) Museum in Bad Neuenahr-Ahrweiler
Dokumentationsstätte Regierungsbunker
Am Silberberg 0 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
29. März 2017 (Mittwoch) geschlossen Weitere Öffnungszeiten Alle Angaben ohne Gewähr.

Informationen zu Dokumentationsstätte Regierungsbunker

Spannende Zeitreise

Der „Ausweichsitz der Verfassungsorgane des Bundes im Krisen- und Verteidigungsfall zur Wahrung von deren Funktionstüchtigkeit“ – so der vollständige Name der heutigen Dokumentationsstätte Regierungsbunker – entstand zwischen 1960 und 1972 und sollte die zivilen Behörden der nahegelegenen damaligen Hauptstadt Bonn im Falle eines atomaren Angriffs auf die BRD schützen. Der nach Ende des Kalten Krieges stillgelegte Bunker wurde in weiten Teilen zurückgebaut, wobei allerdings ein 203 Meter langes Teilstück als Museum erhalten blieb. In einem der einstmals geheimsten Orte der Bundesrepublik können sich Besucher heute anhand zahlreicher im Original erhaltener Einrichtungsgegenstände einen lebendigen Einblick in den Bunkeralltag verschaffen. Zu den Höhepunkten bei der Führung durch die Anlage gehören der Krankenraum mit Operationstisch, die Kommandozentrale und das Bundespräsidialamt. Mit Kinder- und Familienführungen sowie Kindergeburtstags-Angeboten richtet sich die Dokumentationsstätte auch an die kleinen Besucher und vermittelt ihnen ein spannendes und anschauliches Bild der deutschen Vergangenheit.

Öffnungszeiten

zur Kalenderansicht
29.03.2017 Mittwoch geschlossen    
30.03.2017 Donnerstag geschlossen    
31.03.2017 Freitag geschlossen    
01.04.2017 Samstag geschlossen    
02.04.2017 Sonntag geschlossen    
03.04.2017 Montag geschlossen    
04.04.2017 Dienstag geschlossen    

Preise

Kinder unter 12 Jahren frei
Kinder 12 bis 16 Jahre 4,00 €
Schüler, Studenten 6,00 €
Erwachsene 9,00 €
Familien (2 Erwachsene und bis zu 5 Kinder unter 16 Jahre) 23,00 €

Anschrift

Dokumentationsstätte Regierungsbunker
Am Silberberg 0
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Kontakt

(02641) 9117053

Bewertungen (1)

schrieb am 18.09.2015
Sehr kompetente Führung, es wurde nicht nur auf die großen, offensichtlichen Dinge - allen voran natürlich die riesigen Eingangstore - aufmerksam gemacht, sondern auch auf die kleinen Details. Mich haben aber auch die teilweise originalgetreu eingerichteten Büroräume beeindruckt. So wird Geschichte richtig lebendig. Zum Schluss durfte natürlich auch ein Blick in die rückgebaute Tunnelröhre nicht fehlen. Insgesamt: Daumen hoch!!
Deine Bewertung: