Kölner Dom
Domkloster 4 50667 Köln
26. Februar 2017 (Sonntag) 06:00 - 12:00 keine Turmbesteigung, Schatzkammer geschlossen Hinweise beachten!
Der angezeigte Tag ist ein Feiertag. An diesem Tag können die Öffnungszeiten abweichen. Bitte informiere Dich auf der Seite des Betreibers.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Informationen zu Kölner Dom

Der Kölner Dom – eine Baugeschichte

Der Kölner Dom – offiziell: Hohe Domkirche St. Petrus – gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands und mit mehr als 157 Meter zu den höchsten Kirchenbauten der Welt. Nicht nur für Kölner ist der Dom im Laufe seiner fast 800-jährigen Geschichte zu einem Inbegriff der Stadt geworden. Die heutige Kathedrale ist Nachfolger des alten Doms aus dem Jahr 873, der in Anbetracht des Pilgerstroms nach der Überführung der Gebeine der Heiligen Drei Könige nach Köln im Jahr 1164 zu klein geworden war. Ab 1248 wurde mit dem Bau des gotischen Gotteshauses nach den Plänen des Baumeisters Gerhard von Rile begonnen. Bis zur Fertigstellung dauerte es allerdings noch eine ganze Weile: finanzielle Probleme und ein Nachlassen der Pilgerströme führte im 16. Jahrhundert zum Baustopp, der erst im 19. Jahrhundert beendet wurde. Das offizielle Ende der Bauarbeiten wurde im Oktober 1880 mit einem großen Fest gefeiert – bereits 24 später begannen die ersten Instandhaltungsarbeiten.

Kölner Dom: Kunstwerk und Gotteshaus

Ein Besuch im Dom ist für alle kunsthistorisch interessierten Köln-Touristen ein absolutes Muss. Neben dem Bauwerk an sich ist dabei natürlich der prunkvolle Dreikönigsschrein im Chorrraum das unbestrittene Highlight. Das imposante Kunstwerk gilt als eine der größten mittelalterlichen Goldschmiedearbeiten Europas und beeindruckt noch heute mit seinem detailreichen Figurenschmuck. An der Nordseite des Doms wartet mit dem Clarenaltar eine weitere Top-Sehenswürdigkeit des Kölner Doms. Der Flügelaltar aus dem 14. Jahrhundert zeigt Heiligenfiguren, Szenen aus dem Leben Jesu und die Büsten mit Reliquien der Jungfrauen aus dem Gefolge der heiligen Ursula. Weitere Highlights im Kölner Dom sind die Christopherus-Statue von Meister Tilman van der Bruch aus dem 15. Jahrhundert, die Pfeilerfiguren in Chor und Langhaus und natürlich die Domschatzkammer mit Kostbarkeiten aus dem 4. bis 20. Jahrhundert.Sehr empfehlenswert ist darüberhinaus die Besteigung des Südturms, von dem aus die Besucher einen wunderschönen Blick auf die Stadt und die Glocken des Doms genießen können.

Die nächsten Veranstaltungen an diesem Ort

Sonntag, 26.02.2017 Führung durch den Kölner Dom
Führung durch den Kölner Dom
Dienstag, 28.02.2017 Turmbesteigung Kölner Dom
Turmbesteigung im Kölner Dom

Öffnungszeiten

zur Kalenderansicht
26.02.2017 Sonntag 06:00 - 12:00 *1    
27.02.2017 Montag 06:00 - 09:00 *1    
28.02.2017 Dienstag 06:00 - 19:30 *2    
01.03.2017 Mittwoch 06:00 - 19:30 *2    
02.03.2017 Donnerstag 06:00 - 19:30 *2    
03.03.2017 Freitag 06:00 - 19:30 *2    
04.03.2017 Samstag 06:00 - 19:30 *2    
*1: keine Turmbesteigung, Schatzkammer geschlossen
*2: Während der Gottesdienste und bei Sonderveranstaltungen am Abend keine Besichtigung
Der angezeigte Zeitraum enthält Feiertage. An diesen Tagen können die Öffnungszeiten abweichen. Bitte informiere Dich auf der Seite des Betreibers.

Anschrift

Kölner Dom
Domkloster 4
50667 Köln

Bewertungen (1)

schrieb am 30.12.2014
Wer den Dom nicht gesehen hat, hat Köln nicht gesehen. Herrlisch!
Deine Bewertung: