MAKK - Museum für Angewandte Kunst

(0) Museum in Köln
Museum für Angewandte Kunst Köln
An der Rechtschule 1 50667 Köln
19. Januar 2017 (Donnerstag) 11:00 - 17:00 Weitere Öffnungszeiten Alle Angaben ohne Gewähr.

Informationen zu MAKK - Museum für Angewandte Kunst

Kunsthandwerk im Museum für Angewandte Kunst

Ein Schwerpunkt des Museums für Angewandte Kunst in Köln ist das "Kunsthandwerk vom Mittelalter bis zum Jugendstil". Unter diesem Thema erwartet den Besucher ein detaillierter, chronologischer Rundgang mit zahlreichen handwerklichen Meisterleistungen aus Gotik, Renaissance, Barock, Rokoko, Klassizismus, Biedermeier, Historismus und Europäischem Jugendstil. Glanzstücke unter den Exponaten sind hier unter anderem der Kabinettschrank aus der Zeit um 1600 mit seinem eindrucksvollen Marketerieschmuck und die von Tilman Riemenschneider geschaffene "Maria mit dem Jesuskind".

Steinzeug und Porzellan im MAKK

Auf dem kunsthandwerklichen Rundgang durch das Museum für Angewandte Kunst nehmen immer wieder Exponate aus den Bereichen Steinzeug, Keramik und Porzellan eine besondere Rolle ein. Die Besucher dürfen sich auf typische Erzeugnisse der rheinischen und westfälischen Töpferorte ebenso freuen, wie auf orientalische Majolika und holländische Fayence. Ein besonderes Augenmerk legt das Museum auch auf die Produkte barocker Glaskunst und Tapisserie mit großformatigen Bildfolgen, die ganze Wände umschließen konnten.

Design im Museum für Angewandte Kunst

Der zweite Rundgang durch das Museum für Angewandte Kunst führt den Besucher durch den Ausstellungsbereich "Kunst + Design im Dialog" und beginnt mit einem Rückblick auf die Anfänge des Designs im Zeitalter der Industrialisierung. Vom Start in der Frühmoderne führt das Museum seine Gäste über De Stijl, Bauhaus, Moderne, Art Déco und Streamline bis ins Design der 1990er Jahre, bevor ein Ausblick ins 21. Jahrhundert gewagt wird. Zu den Highlights der Design-Ausstellung im MAKK gehören unter anderem Radiogeräte "Patriot" und "Aristocrat" des amerikanischen Designers Norman Bel Geddes, die zu Beginn der 1940er Jahre vor allem durch ihre außergewöhnliche Farbgestaltung von sich reden machten. Sehr sehenswert ist aber auch das "Suprematistische Schreibzeug" des russischen Künstlers Nicolaij Michailowitsch Sujetin, das von der Staatlichen Porzellanmanufaktur Petrograd gefertigt wurde.

Öffnungszeiten

zur Kalenderansicht
19.01.2017 Donnerstag 11:00 - 17:00    
20.01.2017 Freitag 11:00 - 17:00    
21.01.2017 Samstag 11:00 - 17:00    
22.01.2017 Sonntag 11:00 - 17:00    
23.01.2017 Montag geschlossen    
24.01.2017 Dienstag 11:00 - 17:00    
25.01.2017 Mittwoch 11:00 - 17:00    

Preise

Eintritt 6,00 €
ermäßigt 3,50 €

Anschrift

Museum für Angewandte Kunst Köln
An der Rechtschule 1
50667 Köln

Kontakt

+49 (221) 221 238 60

Bewertungen (0)

Noch keine Bewertung vorhanden. Hilf anderen Besuchern und berichte uns von Deinen Erfahrungen.
Deine Bewertung: