Sehenswürdigkeiten in Mainz Umkreis 15 km

vom 23.09.2017 bis 23.12.2017
Treffer 1 - 8 von 8
Sortierung
Gutenberg-Museum Mainz
Gutenberg-Museum Mainz
Ein Museum für Druck-, Buch- und Schriftgeschichte aller Kulturen.
Museen - Museum für Antike Schiffahrt
Museen - Museum für Antike Schiffahrt
Hier erhalten Besucher Einblicke in das Flottenwesen und den Schiffbau zur römischen Kaiserzeit. Kernpunkt der Ausstellung bilden fünf Militärschiffe aus dem 3.-4. Jahrhundert n. Chr. welche bei Ausschachtungsarbeiten in Mainz gefunden wurden.
Schloss Freudenberg
(1)
Schloss Freudenberg
Schloss Freudenberg ist ein Ort für Erfahrungen. So heißt die regelmäßig wechselnde Austellung auch "Erfahrungsfeld"
Römisch-Germanisches Zentralmuseum
Römisch-Germanisches Zentralmuseum
Im Kurfürstlichen Schloss zu Mainz befindet sich das Museum, welches die Ausstellung „Römerzeit“ und „Frühes Mittelalter“ präsentiert. In der Abteilung Römerzeit wandert der Besucher durch alle Provinzen des römischen Reiches, von der späten
Museen - Landesmuseum Mainz
Museen - Landesmuseum Mainz
In der „Golden-Ross-Kaserne“ befindet sich diese bemerkenswerte kunst- und kulturgeschichtliche Sammlung. Die großen thematischen Schwerpunkte sind: Vorgeschichte, römische Zeit, Mittelalter, Renaissance, Barock, Graphik des 16.-20. Jahrhunderts,
Michael Adrian Observatorium
Michael Adrian Observatorium
In diesem privaten Observatorium finden regelmäßige Führungen mit anschließender Beobachtung des Himmels statt. Weitere unregelmäßig stattfindende Vortragsveranstaltungen gibt es ebenfalls.
Museen - Mainzer Fastnachtsmuseum
Museen - Mainzer Fastnachtsmuseum
Wollten Sie schon immer wissen wo die Narrenkappe herkommt? Im Mainzer Fastnachtsmuseum gibt es Antwort auf diese und andere Fragen. Auf dem Rundgang kann der Besucher Orden, Gardeuniformen, Narrenkappen und Fotos sehen. An Videotürmen haben Sie
Museum Wiesbaden
Museum Wiesbaden
Zu internationaler Anerkennung gelangt das Haus durch die bedeutende Sammlung von Gemälden und Zeichnungen des russischen Künstlers Alexej von Jawlensky, einem Vertreter der klassischen Moderne. Gezeigt wird weiterhin Kunst aus der Zeit vom 12.