Basketball – Taktik, Rebounds und Slam Dunks

Ein 28 mal 15 Meter großes Spielfeld, ein Basketball, zwei Körbe, die in mehr als drei Metern Höhe angebracht sind und zwei Teams aus jeweils fünf Spielern – das ist Basketball. Der Sport begeistert Menschen auf der ganzen Welt. Hier geht es hin und her und ein Korb fällt nach dem Nächsten. Geschickte Spielzüge und packende Zweikämpfe unter den Körben lassen keine Langeweile zu. Dazu kommen spektakuläre Dunkings, die immer wieder eine Augenweide sind. Oft wird es beim Basketball gerade in den letzten Minuten so richtig spannend. In der sogenannten „Crunchtime“ zählt jeder Punkt und der kleinste Fehler kann zum Fast Break und zur Niederlage führen. Da ist Dramatik vorprogrammiert.

Basketball – Volksport in den USA

Basketball ist besonders in den USA eine der beliebtesten Sportarten und ein wahrer Publikumsmagnet. Die amerikanische Basketball-Liga NBA gilt als die stärkste der Welt und lockt bei jedem Spiel Tausende in die Hallen und Millionen vor die Fernseher. In dieser Liga werden echte Helden geboren. Das beste Beispiel ist wohl Michael Jordan, der zwischen 1984 und 2003 in der NBA spielte und dabei zum Superstar wurde. Besonders seine Zeit bei den Chicago Bulls brachte ihm einen unvergleichlichen Status und dazu den Spitznamen „Air Jordan“ ein. Mit Dirk Nowitzki hat auch Deutschland seinen NBA-Star. Kein anderer Deutscher spielt so erfolgreich Basketball, wie der gebürtige Würzburger. Sogar die Meisterschaft in den USA hat er schon gewonnen.

Basketball in Deutschland: die BBL

Natürlich wird auch in Deutschland Basketball gespielt. Die Basketball Bundesliga BBL kommt zwar nicht an das Niveau der NBA heran, doch auch hier gibt es krachende Dunkings, klassische Korbleger und spektakuläre Rebounds. Auch als Showattraktion ist Basketball beliebt. So touren beispielsweise die Harlem Globetrotters um die Welt, um mit ihren atemberaubenden Fähigkeiten ihre Zuschauer zu begeistern.