Bülent Ceylan live: Haardrock

Bülent Ceylan © Ralph LarmannComedy und Hardrock hatten bis vor einigen Jahren nicht viel gemeinsam – bis Bülent Ceylan Ende der 1990er Jahre seinen Siegeszug durch die Republik startete. Kein Programmbeginn ohne laute Musik und ausgiebiges Headbanging mit der beeindruckenden dunklen Mähne. Da ist es kaum verwunderlich, dass der Komiker auch auf diversen Musik-Festivals zu Hause ist: 2010 trat er als erster Comedian überhaupt auf dem Summer Breeze auf, und auch die Stages des Wacken Open Air sind ihm mittlerweile vertraut. Seit Februar 2014 ist der Mannheimer mit türkischen Wurzeln mit seinem Programm „Haardrock“ unterwegs durch Deutschland, Österreich und die Schweiz und bringt landauf, landab die Säle zum Kochen.

Bülent Ceylan, der Haardrock-Comedian

Mompfreed Bockenauer © Ralph LarmannBülent Ceylan haardrockt sich durch Deutschland  – kein Wunder, dass jede Show schon mit einem Knalleffekt beginnt. Nach einem Countdown starten laute Rockmusik und Pyroeffekte – sogar der ein oder andere Feueralarm soll schon ausgelöst worden sein. Gewohnt headbangend betritt der Mannheimer – oder besser: Monnemer – Comedian die Bühne und nimmt in bekannter Manier die Marotten, Eigenheiten, Dialekte und Absurditäten der Deutschen (und der Türken) aufs Korn. Ob Sächsisch, Bayrisch oder in der heimatlichen Mannheimer Mundart – wenn Bülent Ceylan loslegt, bleibt garantiert kein Auge trocken. Auch nicht bei seinem aktuellen Programm „Haardrock“. Angefangen hat alles mit einem Praktikum beim rheinland-pfälzischen Radiosender RPR1, in dessen Morningshow Ceylan als Hausmeister Mompfreed von sich reden machte. Außerdem knüpfte er hier Kontakt zum Comedy-Autor Roland Junghans, der wenig später das Programm „Produzier‘ mich net“ entwickelte und bis heute zum Team um Bülent Ceylan gehört. Auf die zunehmend erfolgreichen Live-Auftritte wurde schließlich auch das Fernsehen aufmerksam: das Programm „halb getürkt“ wurde 2006 im ZDF gesendet, RTL folgte 2009 mit „Kebabbel net“. Im gleichen Jahr wurde Bülent Ceylan als bester Newcomer mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet und ist seither von deutschen Bühnen kaum mehr wegzudenken.

Ein Bülent Ceylan kommt selten allein

Bei allem Erfolg ist Bülent Ceylan sich immer treu geblieben. So vergeht natürlich kein Auftritt ohne Bezug zu seiner Heimatstadt Mannheim und ihren charmant-witzigen Bewohnern. In Gestalt des schrulligen Hausmeisters Mompfreed Bockenauer oder des tumb-naiven Harald setzt der Künstler der Quadratestadt auch auf der „Haardrock“-Tour ein komödiantisches Denkmal.

Bülent Ceylan als Harald © Ralph LarmannSein schauspielerisches Talent stellt Ceylan aber auch in der Rolle des türkischen Super-Prolls Hasan oder der schrägen Lebedame und Pelzhändlerin Anneliese – nur echt mit der stylischen Leoparden-Brille – unter Beweis. Mit diesen Figuren gelingt es dem Komiker immer wieder, „typische“ Verhaltensweisen und Marotten aufzudecken, Oberflächlichkeiten zu enttarnen und Dummschwätzer zu entlarven. Die große Kunst dabei: Bülent Ceylan lacht nicht über, sondern mit den Menschen – und das steckt an. Ein ganz besonderes Highlight sind aber auch die Momente der Show, in denen die Musik im Mittelpunkt steht. Schnell zeigt sich, dass in dem Mannheimer Deutschtürken nicht nur ein begnadeter Comedian, sondern auch ein sehr guter Sänger steckt.

Du willst Dich selbst von Bülents Live-Qualitäten überzeugen? Hier findest Du alle Tickets und Termine:

Bülent Ceylan: Haardrock