Theater der Stadt Schweinfurt
Roßbrunnstraße 2  97421 Schweinfurt
20. Oktober 2016 (Donnerstag) ab 19:30 Alle Angaben ohne Gewähr.

Informationen zur Veranstaltung

Künstlerische Leitung & Inszenierung: Uwe Bertram

Musikalische Leitung der Live-Band: Georg Karger

Bühne: Annett Segerer/Uwe Bertram

Arrangements: Georg Karger/Wolfgang Roth

mit Ernst Matthias Friedrich, Susan Hecker, Hilmar Henjes, Nik Mayr, Annett Segerer

Musiker: Peter Holzapfel, Georg Karger, Anno Kesting, Wolfgang Roth, Leonhard Schilde, Regina Alma Semmler


»Alice« beschäftigt sich mit Lewis Carroll, dem Autor von »Alice im Wunderland« und »Durch den Spiegel und was Alice dort fand«, mit seiner Besessenheit von der jungen Alice Liddell, dem Mädchen, das ihn zu diesen Werken inspirierte. Der Autor kann Handlung und Gegenwart, Traum und Wirklichkeit, die Figur und die reale Alice nicht mehr unterscheiden. Die Musik ist ungewöhnlich weich und zart für Tom Waits, gleichzeitig finden sich jedoch auch bekannte Klänge: raue Jazz-Balladen, lyrische Melancholie über Tod und Sehnsucht, im Ganzen eine surreale und exotische Welt.


Waits benutzt Fantastisches, fremdartige Charaktere und Bilder, um die innere Welt eines Mannes zu entwerfen, die geprägt ist von Verlust und Sehnsucht in einer Atmosphäre aus Leid und Träumerei, Wahnsinn und Resignation. In ihrer Gegensätzlichkeit und Unfassbarkeit drängt sich der Vergleich mit der Theatermusik Kurt Weills auf, oder wie Tom Waits selbst sagte: »Alice is adult songs for children, or children’s songs for adults. It’s a maelstrom or fever-dream, a tone-poem, with torch songs and waltzes... an odyssey in dream and nonsense.«


»Das Belacqua ist heute tatsächlich ein Leuchtturm unter den bayerischen Privattheatern.« So beschrieb es Klaus Jörg Schönmetzler, ehemaliger Kulturreferent des Landkreises Rosenheim, im Jahr 2008 zum fünfjährigen Bestehen des Hauses unter der Leitung von Uwe Bertram. Zwischenzeitlich hat das Haus den Kulturpreis des Landkreises Rosenheim erhalten. In der Laudatio wurde deutlich, dass sich die Ehrung vor allem auf die Leistung des Theaterleiters bezieht, der als »Prophet« und auch als »Seele, Motor und Herz« des Theaters bezeichnet wurde. Das »eigentlich Unmögliche« sei ihm mit dem Haus gelungen – in einer Kleinstadt wie Wasserburg am Inn zu einer »der renommiertesten nichtstaatlichen Bühnen Bayerns zu werden«.

Tickets & Termine

zur Kalenderansicht
20.10.2016 Donnerstag ab 19:30    
powered by eventim

Anschrift

Theater der Stadt Schweinfurt
Roßbrunnstraße 2
97421 Schweinfurt

Bewertungen (0)

Noch keine Bewertung vorhanden. Hilf anderen Besuchern und berichte uns von Deinen Erfahrungen.
Deine Bewertung: