Der Prozess

(0) Theater in Neuss
Schauspielhaus Neuss
Oberstr. 95  41460 Neuss
10. Februar 2017 (Freitag) ab 20:00 Alle Angaben ohne Gewähr.

Informationen zur Veranstaltung

Josef K. scheint in einem Albtraum festzustecken: An seinem dreißigsten Geburtstag wird er plötzlich verhaftet. Weder zu diesem noch zu irgendeinem anderen Zeitpunkt erfährt er, was er sich hat zu Schulden kommen lassen. Gegen ihn wird ein Prozess angestrengt, doch es erfolgt keine reguläre Anklage. K. darf sogar sein – wie er es nennt – geordnetes Leben weiterführen. Dennoch muss er sich ständig zur Verfügung halten.


Der Prozess frisst sich immer tiefer in K.s Denken und Handeln, die Situationen, in die er hineingerät, werden zunehmend absurder – er fühlt sich bedroht. Wer ist das Gericht? Wer seine Repräsentanten? Und was wollen sie von ihm? Hat er überhaupt einen Einfluss auf das Verfahren? K. verheddert sich mehr und mehr in den undurchschaubaren Strukturen. Passiert das tatsächlich oder bildet er sich alles lediglich ein? Und gibt es einen Ausweg für ihn?


Die Inszenierung konzentriert sich auf die skurrilen und grotesken Momente in Kafkas Roman, welche sich nicht nur in den Situationen, sondern auch in K.s Verhalten finden lassen. Da ihm keine Möglichkeit gegeben wird, zu verstehen, was mit ihm geschieht und vor allem durch wen, kann er nie angemessen reagieren. K. droht, zunehmend den Verstand zu verlieren.


Der Versicherungsangestellte Franz Kafka (1883-1924) lebte für den Prozess des Schreibens; gelungenes Schreiben machte ihn glücklich und selbstbewusst. Doch auf jede Manuskriptseite, die er der Überlieferung für wert hielt, kamen ein Dutzend Seiten, die er vernichtet sehen wollte. Alle literarischen Projekte, die über den Umfang einer Erzählung hinausgingen, scheiterten in seinen Augen.
So auch der Roman „Der Prozess“.


Autor: Franz Kafka

Regie: Caro Thum

Bühne: Daina Kasperowitsch

Kostüme: Lena Peifer-Weiß

Dramaturgie: Alexandra Engelmann

Josef K.: Philipp Alfons Heitmann

Willem / Aufseher / Untersuchungsrichter / Gerichtsdiener / Mädchen / Advokat Huld: Andreas Spaniol

Fräulein Bürstner / Frau des Gerichtsdieners / Mädchen / Leni: Johanna Freyja Iacono-Sembritzki

Franz / Student / Block / Titorelli: Josia Krug

Frau Grubach / Auskunftgeber / Mädchen / Onkel: Hergard Engert

Tickets & Termine

zur Kalenderansicht
10.02.2017 Freitag ab 20:00    
powered by eventim

Anschrift

Schauspielhaus Neuss
Oberstr. 95
41460 Neuss

Bewertungen (0)

Noch keine Bewertung vorhanden. Hilf anderen Besuchern und berichte uns von Deinen Erfahrungen.
Deine Bewertung: