Theater Lüneburg
An den Reeperbahnen 3  21335 Lüneburg
30. April 2017 (Sonntag) ab 19:00 Alle Angaben ohne Gewähr.

Informationen zur Veranstaltung

Per Olov Enquists Roman ist eine starke Vorlage und Inspiration für den Tanz: Die beiden Protagonistinnen – die Hysterie-Patientin Blanche Wittman und die Wissenschaftlerin Marie Curie – sind komplexe Figuren, die in einer intensiven schicksalhaften Verbindung zueinander finden und trotz aller Nähe immer ihr Geheimnis behalten. Die atemberaubend kühne Metapher der Radioaktivität als Sinnbild einer alles verzehrenden Liebe ist poetisch und brutal zugleich. Denn sie trägt von Beginn an den Schatten der Schuld in sich – der Schuld des Betrugs in der Liebe und der Schuld, eine vernichtende Strahlung entfesselt zu haben, von deren Gefahr viele lange nichts ahnten.



Durch das choreographische Schaffen Olaf Schmidts zieht sich die Bearbeitung von literarischen Werken wie ein roter Faden. Aus Virginia Woolfs Roman ORLANDO schuf er das Tanzstück ORLANDO – ZWEI BIOGRAPHIEN. Aus vier Bühnenwerken Tennessee Williams' kreierte er ENDSTATION TENNESSEE. Aber auch zeitgenössische Autoren erteilten ihm die Genehmigung, ihre Werke zu vertanzen. Unter anderen waren dies Michael Ende für SPIEGEL IM SPIEGEL, Peter Høeg oder Gabriel García Márquez. Generalmusikdirektor Thomas Dorsch komponiert nach der Märchenoper STERNTALER UND RABENHEXE nun zum ersten Mal für das Große Haus.

Tickets & Termine

zur Kalenderansicht
30.04.2017 Sonntag ab 19:00    
powered by eventim

Anschrift

Theater Lüneburg
An den Reeperbahnen 3
21335 Lüneburg

Bewertungen (0)

Noch keine Bewertung vorhanden. Hilf anderen Besuchern und berichte uns von Deinen Erfahrungen.
Deine Bewertung: