Smetana Die Moldau / Tschaikowski - Konzert für Violine

(0) Klassik in Leipzig
Gewandhaus zu Leipzig
Augustusplatz 8  04109 Leipzig
01. Januar 2017 (Sonntag) ab 16:00 Weitere Termine Alle Angaben ohne Gewähr.

Informationen zur Veranstaltung

NEUJAHRSKONZERT in 3D MAPPING: Smetana DIE MOLDAU | Tschaikowski VIOLINKONZERT D-DUR
Dvořák 9. Symphonie „AUS DER NEUEN WELT“
MAV Symphony Orchestra
Kirill Troussov | Violine - "eines der stärksten Violintalente seiner Generation" (Süddeutsche Zeitung)
Michael Zukernik | Dirigent
Bedřich Smetana
Die Moldau - 2. Sinfonische Dichtung aus dem Zyklus "Mein Vaterland"


Peter Tschaikowski
Violinkonzert D-Dur op. 35

Antonín Dvořák
9. Sinfonie e-Moll op. 95 ("Aus der Neuen Welt")
Der Abend wird mit "Die Moldau" eröffnet, der bekanntesten Dichtung des böhmischen Komponisten Smetana. Die Moldau ist ein Beispiel für Programmmusik mit Tonmalerei, also einer Nachbildung von Natur- oder Kulturerscheinungen mit musikalischen Mitteln.

Das Violinkonzert D-Dur op. 35 ist indes das einzige, das Pjotr Tschaikowski jemals schuf. Er schrieb es 1878 in einem kleinen Winzerort am Genfer See. Dort erholte sich der Komponist von Depressionen und einem Nervenzusammenbruch. Die positive Wirkung seines Aufenthaltes schlug sich im Konzert nieder, in welchem sich auch seine neu gewonnene Lebensfreude zeigte.

Interpretiert wird das Violinkonzert von Kirill Troussov. Der aus Sankt Petersburg stammende, aufstrebende Violinist Kirill Troussov ist regelmässig am Verbier Festival und beim Menuhin Festival in Gstaad zu Gast. Bei seinen Auftritten von Europa bis China begeistert er regelmässig das Publikum. Er spielt auf einer originalen Stradivari, der sogenannten "Brodsky". Mit dem gleichen Instrument wurde 1881 das Violinkonzert von Tschaikowskys Violinkonzert von Adolph Brodsky in einem umstrittenen, sagenumwobenen Konzert in Wien uraufgeführt.

Als „Neue Welt“ bezeichnete Antonín Dvořák seine neunte und letzte Symphonie, die im Jahre 1893 in der Carnegie Hall New York uraufgeführt wurde. Obwohl die Sinfonie in den Vereinigten Staaten entstand, kann »Aus der neuen Welt« keinesfalls als amerikanische Musik bezeichnet werden. Sie stellt den letzten Gipfelpunkt Dvořáks symphonischen Schaffens dar und dient auch uns an diesem Abend als krönender Abschluss einer Konzertreise durch das musikalische Osteuropa.

Tickets & Termine

zur Kalenderansicht
01.01.2017 Sonntag ab 16:00 ab 48,52 EUR Tickets
01.01.2017 Sonntag ab 20:00 ab 31,42 EUR Tickets
powered by eventim

Anschrift

Gewandhaus zu Leipzig
Augustusplatz 8
04109 Leipzig

Bewertungen (0)

Noch keine Bewertung vorhanden. Hilf anderen Besuchern und berichte uns von Deinen Erfahrungen.
Deine Bewertung: