While She Sleeps

(0) Hard & Heavy in Bochum
Zeche Bochum
Prinz-Regent-Straße 50 - 60  44795 Bochum
15. November 2016 (Dienstag) ab 20:00 Alle Angaben ohne Gewähr.

Informationen zur Veranstaltung

While She Sleeps: Wütende Angriffslust
Gebündelte Aggressivität zwischen Metalcore und Post-Hardcore
Neues, drittes Album in Produktion


Mit gerade mal einer EP und zwei Alben etablierte sich das britische Quintett While She Sleeps international als feste Größe des Metalcore. Mit kunstfertig komponierten, enorm druckvollen und in Momenten vertrackt progressiven Songs definiert die Band aus Sheffield, wie moderner Heavy Metal anno 2016 zu klingen hat. In ihrer Heimat vereinen While She Sleeps Fans jedweder Metal-Spielart auf sich. Ihr Debütalbum „This Is the Six“ stieg 2012 sofort nach Erscheinen bis auf Platz 27 der Charts und wurde mit je einem Kerrang!- und einem Metal Hammer-Award ausgezeichnet. 2015 folgte mit „Brainwashed“ das nächste Kapitel. Erstmals platzierte sich die Band auch außerhalb Englands in den Charts, so auch in Deutschland. Gegenwärtig nimmt die Band in ihrem selbstgebauten Studio in einem stillgelegten Warenhaus in Sheffield das dritte Album auf, das zum Ende des Jahres erscheinen soll. Zwischen dem 12. und 15. November bekommen die deutschen Fans sodann erstmals die Gelegenheit, die neuen Songs auch live zu erleben. Drei Konzerte in Chemnitz, Hannover und Bochum wurden angekündigt.

Fünf Freunde sollt ihr sein – bei wohl wenigen Bandneugründungen spielte dieser Aspekt eine so entscheidende Rolle wie bei While She Sleeps. Die fünf Musiker aus Sheffield waren bei der ersten Formierung allesamt gut beschäftigt in anderen Bands, kannten und mochten sich aber seit Schultagen, teilten einen Musikgeschmack und wollten zusammen jammen. So trafen sich 2006 Sänger Jordan Widdowson, Bassist Aaran McKenzie, Drummer Adam Savage und die beiden Gitarristen Sean Long und Mat Welsh – und sofort machte es Klick. Dennoch dauerte es drei Jahre, bis While She Sleeps in den Köpfen und Herzen der Mitglieder vom Nebenprojekt zum Hauptantrieb reifte. Bis auf Frontmann Widdowson, der andere Verpflichtungen eingegangen war und mit Lawrence Taylor durch einen weiteren Freund ersetzt wurde, verließen alle Musiker ihre angestammten Bands, um sich nur noch auf While She Sleeps zu konzentrieren.

Wie richtig diese Entscheidung war, zeigte sich schon bald darauf. Nur wenige Monate später erschien Anfang 2010 die erste EP „The North Stands for Nothing“, und es dürfte nicht viele Bands geben, die aufgrund so weniger veröffentlichter Songs gleich mehrfach auf Europa-Tour gehen und sogar auf eine ausgiebige US-Tournee mit den Kollegen von Bring Me the Horizon eingeladen werden.

In diesem Tempo ging es seither weiter: Im August 2012 erschien ihr Debütalbum „This Is the Six“, das zum Charterfolg geriet und mehrfach preisdekoriert wurde. Parallel gingen While She Sleeps im Sommer auf ihre internationale Festival-Tournee und spielten bald auf allen bedeutenden Open Airs des Globus. Ihre aufregende, in sich stimmige Musik verstand man auf der ganzen Welt, was ausverkaufte Tourneen auf der ganzen Welt belegten. Sie wurden gleich zwei Mal auf die VANS Warped Tour eingeladen, tourten mehrfach durch Europa und die USA, erstmals auch durch Asien und Australien.

In den kurzen Auszeiten zwischen all diesen Tourneen arbeiteten sie zwischen all diesen Trips fieberhaft am nächsten Werk, das im März 2015 unter dem Titel „Brainwashed“ erschien und erstmals auch internationale Charts-Erfolge verbuchen konnte. Eine Doppel-Headline-Tournee mit den Cancer Bats quer durch Europa belegte, dass die Band auch live noch einmal an Druck und Intensität gewonnen hat. Nach einer weiteren Tournee durch die USA zog sich die Band für eine Weile in ihre Heimat Sheffield zurück, um dort in einem stillgelegten Warenhaus ein eigenes Studio zu errichten, in dem sie gegenwärtig in Eigenregie ihr drittes Album aufnehmen. Über jenes sagte die Band: „Dieses Album ist weit mehr als nur Musik. Wir schreiben und arbeiten daran, als sei es das letzte, was wir jemals tun werden. Wir haben da wirklich massives Material in der Pipeline – und dies nicht nur in musikalischer Hinsicht. Lasst euch überraschen.“

Tickets & Termine

zur Kalenderansicht
15.11.2016 Dienstag ab 20:00    
powered by eventim

Anschrift

Zeche Bochum
Prinz-Regent-Straße 50 - 60
44795 Bochum

Bewertungen (0)

Noch keine Bewertung vorhanden. Hilf anderen Besuchern und berichte uns von Deinen Erfahrungen.
Deine Bewertung: